Tel: 030 64 82 70 76
Fax: 030 55 52 34 69
info@rollets.de
Mo - Do: 09:00 bis 16:00 Uhr
ROLLETS Reha-Netzwerk
Teilhabe und Lebensqualität
Armenische Str. 12
D-13349 Berlin

Die Hilfsmittelversorgung in der ambulanten Rehabilitation und Nachsorge

Am 18. Oktober '17 in Hochdorf (Riß)

Unsere Seminare richten sich vorrangig an Fachkräfte aus Therapie, Pflege und Beratungen in Kliniken, Praxen, Sozialdiensten, Einrichtungen und Verwaltung sowie an Ärzte, Pädagogen, Betreuer, und Mitarbeiter von Kostenträgern und Sanitätsfachhändlern.

Mehrere geschulte FachdozentenInnen und AnleiterInnen aus Medizin, Pflege, Therapie, Medizin- und Orthopädietechnik erarbeiten mit Ihnen gemeinsam den komplexen und gezielten Einsatz unterschiedlichster Hilfsmittel.


Wann und Wo:
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 9.00 - ca. 17.00 Uhr

Blumenweg 8, 88454 Hochdorf

Inhalte der Workshops und Vorträge in Hochdorf:

  • Lückenloses Überleitmanagement und frühzeitige Vernetzung aller Akteure für eine nachhaltige Rehabilitation (Katrin Kammerer)
  • Ihr gutes Recht
    Hilfsmittelgesetz und Widersprüche (Beate Stellmann)
  • Im Leben Stehen
    Die Bedeutung des Stehens & warum Stehen- und Balancetraining so wichtig ist (Tobias Oppacher)
  • Virtuelle Welten 
    Für Gamer ein Kick, für die Therapie eine Chance! (Otto Höbel)
  • Mobilisation ohne Transfer 
    Aufsteh- & Mobilisationsbetten (Hans Joachim Kleeberg)
  • Mobile Hilfen
    Selbstständigkeit und Sicherheit erhöhen bzw. erhalten (Uwe Rieß)
  • Sitzen & Positionieren
    Verschiedene Sitzkissen und Transfermethoden zur Prophylaxe und Therapie von Dekubitus (Thomas Hildenbrand)
  • Klienten fallen/stürzen
    Wie reagiere ich im Ernstfall (Thomas Hildenbrand)


Sie erhalten: 

  • 8 Fortbildungspunkte
  • Teilnahmezertifikat
  • digitale Skripte zum Seminar
  • Handout zum Schwerpunkt Sitzschalenversorgung und Positionierung
  • Pausenimbiss & Getränke

Kosten:  110,– € p.P. (bei Anmeldung bis 29.09.17, danach 155,– €)

Download Anmeldeformular

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf Grund von Verhinderung eines Dozenten geringfügig variieren können. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Anmeldeformular, per Post, Fax oder Email. Sollten Sie innerhalb von sieben Tagen keine Anmeldbestätigung von uns erhalten haben, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Reservierungen von Teilnahmeplätzen sind für maximal sieben Tage möglich.